Zur Startseite english version

15.11. - Millerntor: Start mit Ausstellung

Kultureller Doppelpack an einem Abend: 'Lesen ohne Atomstrom' eröffnet das neue Festival erstmals mit einer Ausstellung - und dem Auftritt prominenter Autoren. Am 15. November zeigen im 1910-Museum des FC St. Pauli in der Millerntor-Gegengerade jene Reporter und Fotografen ihre Arbeiten, die von der Bundesregierung bei den Staatschef-Gipfeln 2007 in Heiligendamm und 2017 beim G20 in Hamburg ausgesperrt wurden. Titel der Ausstellung: 'Die Diskreditierten'. Gerichte haben vor zehn Jahren bereits die Aussperrung von Berichterstattern als rechtwidrig verurteilt. Dessen ungeachtet wurde beim G20 erneut 32 Pressevertretern die Akkreditierung am Tagungsort entzogen. Diesen Umgang mit elementaren Grundrechten diskutiert zur Ausstellungseröffnung am 15. November ein außerordentlich sachverständiges Podium – Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum, der ehemalige Richter am Bundesgerichtshof und Spiegel-Kolumnist Thomas Fischer, der langjährige Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung Peter Schaar und Ex-Bundesrichter Wolfgang Noskovic. Los geht’s im Millerntor-Stadion um 19 Uhr.